YouTuber sagt: Amazon zensiert und verändert MMORPG Lost Ark stark im Westen

  • Quelle: https://mein-mmo.de/lost-ark-vorwurf-zensur-amazon/

  • Das hab ich mir gerade mal angeschaut und bin SEHR froh darum, dass man diese Änderungen vornimmt. Die meisten dieser asiatischen Charaktere sehen aus wie Teenager. Im Video aus dem Artikel ist eine sichtbar minderjährige Figur zu sehen, zumindest sieht sie so aus, welche gezielt sexualisiert wird. Ich möchte es nicht gleich Kinderpornographie nennen, aber das derlei Content fehlt ist mir mehr als Recht.


    Auch die Änderungen der Rüstungen begrüße ich mit offenen Armen. Halbnackte Chars, mit gigantischen Absatzschuhen und dazu Brüste so groß wie Melonen. Das ist eines der Dinge aus dem fernen Osten die mich schon immer mehr abgestoßen als angelockt haben. Ich erinnere mich an wbl. Krieger die in einer Plattenrüstungen wenig mehr als einen Bikini aus Metall trugen, natürlich mit Absatzstiefeln.

    Diese "Zensur" ist für mich weniger Zensur als eine Anpassung der Ästhetik. Ich hoffe das bleibt genau so.

  • Hier spalten sich die Meinungen, hatte nie irgendwelche Probelem damit das man im fernen Osten gerne die Frauen anzüglicher zeigt.

    Im Gegenteil, fands eigentlich immer Lustig und schön mit anzusehen. Wo ich aber merphidio Recht gebe ist, wenn die gezeigten Charaktere extrem

    jung aussehen und das dann sexualisiert wird. Muss hier nicht sein.


    Was mich aber mehr stört ist, dass viele Leute sehr sensibel geworden sind, wenn es um dieses Theme geht, aber mir um 20 Uhr im free TV "Adam und Eva" gezeigt wird.


    Liebe Grüße

    Kumared

  • Ich würde es ja begrüßen, wenn man das einfach persönlich einstellen könnte. Son kleiner Schieberegler: Wichsvorlage - Authentisch.

    Im selben Atemzug erwarte ich übrigens aber auch halbnackte Männer. Im 21. Jh. sollte Gleichstellung selbstverständlich sein. ;-)

    Die Qualität *hust* des Fernsehprogramms sollte dann eher im Offtopic diskutiert werden.

  • Grundsätzlich kann ich die vorgebrachte Argumentation nachvollziehen und respektieren. Doch ist zwischen Respekt uns Akzeptanz ein feiner aber mMn grundlegender Unterschied. Zum einen kann mit nicht zwischen guten und schlechten Geschmack, zwischen wohlfeiler Ästhetik und abstoßender Vulgärheit unterscheiden. Auch steht es mir als Individuum auch nicht zu über den Geschmack anderer Spieler zu urteilen oder noch schlimmer, zu richten.


    Die Kunst ist immer eine Frage der eigenen, persönlichen Empfindung. Regeln im Bereich der Kunst gibt es wenige (wenn die Kunstdiskussionen auf Facebook mal außen vorbleiben). Diese Regeln werden in Deutschland von Bundesprüfstelle für jugendgefährdenden Schriften überwacht und gegebenenfalls ein Publisher angewiesen, Inhalte vorzunehmen, wie derzeit bei DyingLight 2 geschehen.


    Auch kommt mir in diesem Zusammenhang ein klein wenig der Gedanke an "vorauseilender" Zensur in den Sinn. Ob ein Spiel jetzt unter künstlerisch, ästhetischen Gründen oder als schnöde Unterhaltung betrachtet wird spielt dabei erst einmal keine Rolle; wichtig ist nur, der Erschaffer hat sich für ein bestimmtes Aussehen entschieden und jemand anderes ruft, dass dies so nicht geht. Sofern keine gesetzlichen Regeln missachtet oder gebrochen werden ist diese Diskussion für mich müßig. Ich warne nur davor, dass diese vorauseilende Gehorsam mir langsam zu viel wird.

    Um das auf die (Übertreibungs-) Spitze zu treiben; als nächstes kommt eine Regelung, dass die Wahl der Spielfigur davon abhängig ist, welches Geschlecht ich bei der Anmeldung zu einem Spiel angebe. Gehe ich als Mann an den Start, darf ich keine weibliche Figur spielen und umgekehrt.


    Die Idee mit den Schiebereglern würde ich aus meinem persönlichen Ästhetikempfinden aber auch gern haben.

  • Zwischen Kunst und der Sexualisierung von Minderjährigen kann man glaube ich sehr, sehr gut einen Strich ziehen. Das hat auch nichts mit Kunst zu tun, wobie ich mir sicher bin, dass die Menschen die derlei drehen, veröffentlichen und konsumieren bestimmt dafür plädieren würden, dass es Kunst ist und genau da hat eben auch Kunst ihre Grenzen.


    Ich weiß, dass im fernen Osten andere Sitten und Gebräuche herrschen und das kleine Mädchen in Schuluniformen dort das non-plus-ultra zu sein scheinen. Aber auch um die vielen und heftigen Vorwürfe die ich gern an anderer Stelle ausdiskutiere. Doch die Zensur von nackten Minderjährigen, egal ob aus Gründen der Ästhetik, Kunst, Gesetzgebung oder Bevormundung ist für mich keine Zensur sondern eine Anpassung die nötig ist und die ich voraussetze. :!:


    Noch dazu in einem Spiel das der USK 16 unterliegt. <3

  • ... Doch die Zensur von nackten Minderjährigen, egal ob aus Gründen der Ästhetik, Kunst, Gesetzgebung oder Bevormundung ist für mich keine Zensur sondern eine Anpassung die nötig ist und die ich voraussetze. :!:

    Das unterschreibe ich sofort, da gibt es keine zwei Meinungen. Aber nackte Minderjährige sehe ich in diesem Spiel nicht, dafür würde es auch keine Freigabe geben.


    Mich stört eher die amerikanisch geprägte Form der (geplanten - noch wissen wir eh nichts Genaues) Darstellung weiblicher Spielfiguren. Wie Du richtig ausführst, gibt es regional unterschiedliche Sitten und Gebräuche im Umgang mit darstellender Kunst. Was in einem Land gefällt, stößt in einem anderen ab, in einem weiteren Land gehst Du dafür in Gefängnis oder Schlimmeres.


    Hätte sich ein asiatischer Publisher auf das Wagnis eines Releases in "good old Europe" eingelassen, würden wir die Diskussion nicht führen, dass Spiel wäre ohne Änderungen bei der BPjS eingereicht und von dort genehmigt worden. Das Spiel (von der russischen Version aus betrachtet) bietet keine Ansichten, die eine Freigabe ab 16 unmöglich machen würden. Das bedeutet:
    Es besteht aus gesetzlicher und verordnungspolitischer Sicht keinerlei Notwendigkeit etwas zu ändern. Somit übt der Publisher Amazon eine Form der Zensur aus, die einzig und allein SEINER Sichtweise geschuldet ist. Das ist -für mich- zumindest eine Bevormundung.


    Grundsätzlich habe ich als Verbraucher immer zwei Möglichkeiten; entweder ist mein Entrüstungslevel ob der Bevormundung oder Zensur hoch genug, dass ich auf ein Spiel verzichte oder ich messe diesem Vorgehen nicht so viel Bedeutung bei. Ich habe mich für letzteres entschieden, weil für mich das Spiel an sich im Vordergrund steht. Dennoch bin ich es leid, Maßnahmen, die aus einer vermeintlich moralischen Überlegenheit angewandt werden, widerspruchslos hinzunehmen.

  • Das unterschreibe ich sofort, da gibt es keine zwei Meinungen. Aber nackte Minderjährige sehe ich in diesem Spiel nicht, dafür würde es auch keine Freigabe geben.

    Dann einfach mal den Link anklicken im Anfangspost und das dortige Video anschauen. Darauf beziehe ich mich. Auch, wenn sie dort nicht vollkommen Nackt sind, werden sie mehr als eindeutig sexualisiert - das schockiert mich tatsächlich bis heute. .

    Ich stimm dir auf der Metaebene komplett zu. Ich hasse Zensur, egal ob nun Blut, Hakenkreuze oder anderweitige Darstellungen. Ich find den Index vollkommenen Kokolores. Weder hindert er mich mir gewünschte Inhalte im Zweifel aus Österreich zu bestellen oder eben beim Fachhändler direkt danach zu fragen. Ich finde es total affig, dass Filme und Spiele mit zweierlei Maß gemessen werden. Das eine ist wohl Kunst und Kultur und darf bspw. Hakenkreuze verwenden, das andere nicht.


    Und ich möchte dir zustimmen, dass ein direkter Import nach EU wohl in dieser Hinsicht wiederum keine Zensur nach sich gezogen hätte. Aber der Publisher ist eine US Unternehmen und priorisiert natürlich die Vorlieben oder eben auch Gesetze aus seiner Heimat.


    Zumindest früher einmal war glaube ich in in China die Darstellung von Skeletten verboten. (Selbst wenn nicht ist das für mein Beispiel einfach unerheblich.)


    Wenn nun ein deutscher Publisher in fernost veröffentlichen wöllte und hier dafür hier die Skelette streicht, damit die das haben können. Dann wäre mein Entrüstungslevel wesentlich höher.


    Aus meiner Warte ist das jetzt recht einfach, weil ich diese Bevormundung zumindest im Hinblick auf die Rüstungen einfach nur "hübscher" finde. Aber ich glaube wir sind uns einig, dass es hier nicht um meinen subjektiven Geschmack von Rüstungen geht. :D

    Einfach damit wir beide uns jetzt nicht ineinander verennen. Ich stimme dir grundlegend zu. Im 21. JH. und dem kranken Scheiß der durchs Netz fliegt, erwachsenen Menschen vorzuschreiben was sie sehen dürfen ist einfach hanebüchen. Von mir aus sollen sie noch ein USK 21 einführen.

  • Absolut, ich liebe u.a. Foren dafür, man kann und muss den anderen Aussprechen lassen. Ihn mit Respekt zu behandeln und seine eigene Position aufzuweichen um mal einen andere Perspektive einzunehmen, erfordert dann natürlich die oft vermisste Diskussionskompetenz und Streitfähigkeit. Ich kann das aber nur zurückgeben. War mir ein ausgesprochenes Vergnügen :) Jederzeit wieder.

  • Ja, die Originalrüstung soll weiterhin im Spiel sein, das war aber meines Wissens nach schon länger bekannt.

    My 2 Cents zu dem Thema: wenn Minderjährige sexualisiert werden, ist das natürlich auf eine eigene Art und Weise nicht toll.

    Aber: zwischen freizügiger Kleidung und wirklich dem sexualisieren von Frauen / Minderjährigen liegen für mich noch Welten zwischen. Mal im Ernst, so Realitätsfremd ist das ganze nicht. Im Sommer rennen auch Teenies in Miniröcken rum, störts jemanden? Vielleicht den Eltern der besagten Tennies, wenn überhaupt.

    Weiterhin müsst ihr auch bedenken, dass einige auch teilweise jünger aussehen als sie sind und hier auch die Wahrnehmung hier eine Rolle spielt. Wer sagt das dort Minderjährige dargestellt werden? Ich hätte das nicht so gesehen. Vielleicht war es auch vom Entwickler nie so gedacht.

    Aber so unterscheiden sich eben Kulturen und Sichtweisen. Ich für meinen Teil finde es natürlich auch teilweise lächerlich wenn in manchen Spielen die Plattenrüstung bei Frauen dann nen halber Bikini ist - aber nicht weils sexualisiert wird sondern generell weils keinen Sinn macht.

    Aber in einer Fantasy-Spielwelt wo man auch im Anzug als Krieger rumlaufen kann (Transmog) - why not ein Kleid o. Ä.

    Ist ja nicht so, dass es keine andere Möglichkeit gibt. Und im echten Leben kleiden sich Frauen halt auch teilweise freizügig - da ist es ok und im Spiel nicht? :)

  • Ich finde ja jeder der meint in der Artist Klasse eine sexualisierung von Minderjährigen zu sehen und das es etwas für Pedos wäre sollte sich eher mal selbst an den Kopf fassen und sich fragen ob denn nicht etwas falsch mit einem selbst ist das einem so etwas überhaupt auffällt.


    Und zensierung ist einfach immer falsch, auch das die anfangen Kleidung auszutauschen auch wenn die noch irgendwo im Spiel vorhanden sein soll. Genauso wie das blackwashing einfach nur falsch ist, wieso muss man anfangen in ein koreanisches Spiel Figuren schwarz anzumalen? Wenn ich ein koreanisches Spiel spielen mag dann gerne mit dem Artstil wie vom Entwickler vorgesehen und nicht in einer Fassung die hauptsache irgendwelche Diversity Quoten erfüllt. Zumal das Teilweise auch einfach nur schlecht aussieht, als hätten die einfach nur einen Farbeimer genommen und da die Charaktere kurz mal reingetaucht.

  • ich denke viele interpretieren in manche Dinge zuviel rein, oder wollen was sehen, was anstössig oder verkehrt ist. Ich kann im Moment was in LA so gezeigt wird schlecht was sagen, aber die Diskussion darum nimmt schon absurde Blüten an.

  • ja das war das Problem schon immer mit Asia Games die zu uns rüber kommen und Releasen..... manche skins sind schon ziemlich doll... nicht das es mich stören würde aber man sieht ja schon bei uns die FSK was die für Kriterien haben nur damit es FSK 12 ist... aber wie Xerax schon sagt die Jugend von heute ist halt was anderes, wenn die Mädels schon in Jungen Jahren ziemlich freizügig sind was ich alles andere als toll finde.!!!!


    die Artist klasse die ist meiner Meinung nach etwas zu sehr kindisch und einige skins werden so niemals zu uns kommen....(glaube ich zumindest) damit meine ich das Hasen Kostüm z.b