Die (A)RPG Diskussion

  • Es ist halt wenn man es genau nimmt ein MMOARPG, oder? Denn die Perspektive und die Kämpfe und das System dahinter sind schon genau das was ein Action-RPG ausmacht, dazu kommen eben unglaublich viele MMORPG Elemente. Gilden, Gruppen, Raids, PvP, Crafting (wenn auch nur rudimentär), etc.

    Ich verstehe es nicht als Widerspruch zur Aussage von Kumared sondern als Ergänzung.

  • Es vereint vieles aus beiden Welten; dies ist aber auch genau das, was dieses Spiel womöglich erfolgreich von anderen MMORPGs unterscheidet und mich halt sehr neugierig macht. Klar hole ich mir einmal im Jahr ein Kurzabo von ESO, meine Katzen brauchen Auslauf und die Häuser eine Grundreinigung. Aber ab einem bestimmten Level bleibt da nicht mehr viel Content. Auch mit einer neuen Klasse/Rasse ist die Motivation da nicht mehr hoch. Wenn die Erweiterungen durchgespielt und die Ausrüstung auf dem neuesten Stand ist, geht die Katzenklappe wieder zu.


    Auch spielt sich Lost Ark (bisher) deutlich flotter, ich bin wirklich gespannt, wie sich das Endgame hier anfühlen wird.

  • Es ist halt wenn man es genau nimmt ein MMOARPG, oder? Denn die Perspektive und die Kämpfe und das System dahinter sind schon genau das was ein Action-RPG ausmacht, dazu kommen eben unglaublich viele MMORPG Elemente. Gilden, Gruppen, Raids, PvP, Crafting (wenn auch nur rudimentär), etc.

    Ich verstehe es nicht als Widerspruch zur Aussage von Kumared sondern als Ergänzung.


    Ich würde bei einem ARPG die Item itemization an erster Stelle setzen und verglichen mit Diablo 2, POE oder Grim Dawn ist die von Lost Ark dann schon eher bescheiden. Und auch geht es viel mehr um einfach Monster grinden in einem ARPG und in Lost Ark questet die meiste Zeit ja auch nur und selbst das Kampfsystem fühlt sich deutlich anders an als jedes ARPG bisher, du benutzt ja eine richtige Rotation und Rechtklick ist ja auch nur gut für Filler und Stagger. Für mich persönlich hat Lost Ark also nur die Kameraperspektive und das du mit einem Mausklick bewegst mit einem richtigen ARPG gemeinsam.


    Auch spielt sich Lost Ark (bisher) deutlich flotter, ich bin wirklich gespannt, wie sich das Endgame hier anfühlen wird.


    Dem würde ich auch eher widersprechen wenn man es mit PoE vergleicht da ist PoE schon deutlich flotter vor allem im Endgame.

  • Dem würde ich auch eher widersprechen wenn man es mit PoE vergleicht da ist PoE schon deutlich flotter vor allem im Endgame.

    Also, nehm' es mir bitte nicht übel, aber wenn schon zitieren, dann bitte richtig. Mein Zitat bezog sich nicht auf das von Dir angesprochene Path of Exile sondern in meinem Post auf den Vergleich mit ESO. Und dagegen spielt es sich flotter.


    In Bezug auf POE hast Du sicherlich Recht, im Endgame wuselt es nur noch, blitz und blinkt nur in irgendeiner Art und Weise siehst Du deswegen vom Spiel gar nichts mehr. Das finde ich als Inquisitor schade; ich möchte die Monster leiden sehen:evil:. POE ist ein klasse Spiel und von der Mechanik einem Diablo weit überlegen. Aber mehr als zwei Seasons hintereinander ist nicht mehr drin. Ich habs auch seit Beginn auf der Platte und warte sehnsüchtig auf den zweiten Teil.

  • Also, nehm' es mir bitte nicht übel, aber wenn schon zitieren, dann bitte richtig. Mein Zitat bezog sich nicht auf das von Dir angesprochene Path of Exile sondern in meinem Post auf den Vergleich mit ESO. Und dagegen spielt es sich flotter.


    Oh stimmt du hast recht, habe gesehen das es zu erst um Diablo und PoE ging und habe deinen Part mit ESO komplett übersehen. In dem Fall muss ich dir dann eindeutig zustimmen, Lost Ark spielt sich deutlich flotter als ESO und vor allem auch besser weil das Kampfsystem von ESO ist einfach das mit Abstand schlechteste von allen MMOs :D


    In Bezug auf POE hast Du sicherlich Recht, im Endgame wuselt es nur noch, blitz und blinkt nur in irgendeiner Art und Weise siehst Du deswegen vom Spiel gar nichts mehr. Das finde ich als Inquisitor schade; ich möchte die Monster leiden sehen:evil:. POE ist ein klasse Spiel und von der Mechanik einem Diablo weit überlegen. Aber mehr als zwei Seasons hintereinander ist nicht mehr drin. Ich habs auch seit Beginn auf der Platte und warte sehnsüchtig auf den zweiten Teil.


    Ja mich ärgert es ja richtig das Lost Ark paar Tage nach der neuen PoE League startet, ist ja diesmal wieder eine richtig große Endgame Expansion anstatt nur eine League. Hab da ja mittlerweile auch über 4000 Spielstunden laut Steam drinnen und freue mich auch schon gewaltig auf POE2 :)

  • Die Auswahl ist einfach in den letzten Jahren enorm gestiegen, man weiß schon gar nicht mehr was man spielen will, bzw. überhaupt Zeit für welches Spiel Jedermann opfern will/kann. Allein im Monat Februar kommen für mich 3 lang erwartete Spiele raus, Total War: Warhammer 3, Elder Ring und Lost Ark.

    Und da ich etwas tiefer in die Materie eintauchen will in Lost Ark, wird es für die beiden anderen Games keine Zeit vorhanden sein.


    Genauso auch POE2 wie Valdaran schon oben geschieben hat, warte ich auch darauf und Diablo 4 ( Microsoft, mach bloß kein Mist ). Beides wieder so riesen große Spiele wo man Tonnen an Lebenszeit investieren will ( Ich zumindest ). Und bis die beiden Spiele releast werden, wird bestimmt Lost Ark

    weiter bestehen. Ob man wieder Zeit findet? Ich weiß es nicht, wohl eher nicht. ^^


    Aber ich komme vom eigentlichen Thema ab, sry.


    Liebe Grüße


    Kumared

  • Bezugnehmend auf deinen Post Valdaran würde ich da einfach mal die Fachpresse als Verstärkung rufen, der erste Eintrag ist sogar von Lost Ark selbst. *Tröööt* (Zur reinen Prophylaxe: Nein wir sprechen dieser jetzt nicht pauschal sämtliche Kompetenzen ab.)
    Es hat natürlich ARPG Elemente, es wird seit 2014 als "Diablokiller" gehandelt und natürlich ist es nicht 1zu1 in genau dieses Korsett zu kriegen, soll und will es ja auch nicht. Deshalb ist ein MMOARPG. Wo man hoffen kann, dass aus beiden das Beste entnommen wird. Lost Ark das ARPG abzusprechen wäre einfach Kokolores.

    Aber ich komme vom eigentlichen Thema ab, sry.

    Dir sei vergeben. Immerhin geht es hier schon lange nicht mehr um den Hardcore Modus :D

    Sollte das hier weitergehen, müssen wir umziehen.

  • Bezugnehmend auf deinen Post Valdaran würde ich da einfach mal die Fachpresse als Verstärkung rufen, der erste Eintrag ist sogar von Lost Ark selbst. *Tröööt* (Zur reinen Prophylaxe: Nein wir sprechen dieser jetzt nicht pauschal sämtliche Kompetenzen ab.)
    Es hat natürlich ARPG Elemente, es wird seit 2014 als "Diablokiller" gehandelt und natürlich ist es nicht 1zu1 in genau dieses Korsett zu kriegen, soll und will es ja auch nicht. Deshalb ist ein MMOARPG. Wo man hoffen kann, dass aus beiden das Beste entnommen wird. Lost Ark das ARPG abzusprechen wäre einfach Kokolores.

    Haha der war gut, die "Fachpresse", selten so sehr gelacht. Seiten wie die Gamestar oder das heutige 4players(Die alte Mannschaft wurde ja sogut wie komplett entlassen) sind doch echt die letzte Anlaufstellen die man nennen sollte wenn man seinen Standpunkt verteidigen mag, laut denen ist doch auch fast jedes Spiel das mal etwas schwerer ist oder man Dodgen kann direkt ein Soulslike, laut der Gamestar spielt sich New World ja z.b auch wie ein Dark Souls.


    Alleine schon der Begriff "Diablo Killer" sollte dir klar machen das jemand der so einen Begriff verwendet doch absolut keine Kompetenz hat. Wenn dann müsste es ein PoE Killer sein weil Diablo ist schon seit langem nicht mehr der Primus unter den ARPGs.




    Zitat

    der erste Eintrag ist sogar von Lost Ark selbst. *Tröööt*

    Ja im Video nennt Amazon es auch ein ARPG, aber das macht es dennoch nicht zu einem ARPG für Personen die Fans von Spielen sind wie Diablo und PoE. Ein God of War könntest theoretisch auch als ARPG bezeichnen, weil es ein Rollenspiel ist und Action vorhanden ist, aber für die Fangemeinde von dem Genre das Diablo damals begründet hat zählt sowas halt nicht zu dem Genres des ARPGs.


    Selbst die ganzen lost ark Streamer/YouTuber sagen ja immer Mal wieder es ist mehr ein WoW anstatt wie ein Diablo oder PoE.


    Aber jedem das seine, wenn du der Meinung bist das es ein ARPG ist mag die dir keiner nehmen. Meine Meinung mit über 4000 Stunden PoE und über 2000 Stunden Diablo ist jedenfalls das es sich absolut nicht wie ein ARPG in klassischem Sinne spielt. Wobei allerdings heutzutage der Begriff ARPG leider für ziemlich vieles missbraucht wird selbst wenn es eigentlich überhaupt nicht passt.


    Aber ich glaub so langsam schweifen wir hier stark vom Thema ab.

  • Also bezüglich der sogenannten Fachpresse gebe ich Dir Recht, diese als allein seligmachende Instanz anzusehen, kostet den geneigten Spieler ein Haufen Geld, ich orientiere mich da inzwischen eher an Streamer, die ein Spiel vorstellen (Jetzt schweife ich ab).


    Können wir uns nicht darauf einigen, dass wir es mit einem waschechten Hybriden zu tun haben, das versucht Brücken zwischen den Systemen zu schlagen?


    Ja, es hat Elemente, die in jedem älteren Rollenspiel (WoW; GW2; FFIVX etc.) vorkommen, als da wären Crafting, Housing, Auktionshaus etc,) und ja, es hat Elemente aus den Action-Rollenspielen (Monstermassen,, schnelles Gameplay etc.). Als reines ARGP würde ich es jetzt nach einer Woche Spielzeit auch nicht bezeichnen wollen, insbesondere, wenn ich es mit POE vergleiche. Wenn es denn wirklich schafft, die positiven Elemente beider Systeme in den Vordergrund zu stellen, ist mir persönlich schnuppe, in welche Schublade ich es ablege.

  • Haha der war gut, die "Fachpresse", selten so sehr gelacht.

    Dann lach eben. Ändert die Tatsache aber nicht. Wenn du selbst recherchierst findest du sicherlich eine Quelle der du vertraust.

    Selbstverständlich spielt sich New World ähnlich Dark Souls, denn das Kampfsystem ist im Kern das Gleiche.

    Für die Ignoranz dann auch noch dem Publisher selbst zu widersprechen fehlen mir die Worte.


    Alleine schon der Begriff "Diablo Killer" sollte dir klar machen das jemand der so einen Begriff verwendet doch absolut keine Kompetenz hat.

    Das Wort Diablo Killer kommt auch nicht aus der Presse sondern steht in den Kommentaren der Youtube Videos und wird seit 2014 von Youtubern verwendet. Beispiel:

    Selbst die ganzen lost ark Streamer/YouTuber sagen ja immer Mal wieder es ist mehr ein WoW anstatt wie ein Diablo oder PoE.

    Einer der Gründe warum das einfach mal keine vernünftige Quelle ist. Wenn ich mir jetzt eine Kamera auf den Bildschirm klebe, und beim Spielen meine Gespräche aufzeichne, bin ich vertrauenswürdiger?


    Meine Meinung mit über 4000 Stunden PoE und über 2000 Stunden Diablo

    Ich hab auch schon 3 Tonnen Fleisch gefuttert in meinem Leben, das macht mich nicht zum Metzger. Aber eine Meinung kann man sich natürlich bilden und diese auch teilen. Nur das Gewicht dieser ist fragwürdig.

    Aber jedem das seine, wenn du der Meinung bist das es ein ARPG ist mag die dir keiner nehmen.

    Nein. Alles was ich sagte und womit es begann ist.

    Es ist halt wenn man es genau nimmt ein MMOARPG, oder?


    Und damit habe ich einen Hybriden bezeichnet, wie das Solomon McDougle so schön betitelt hat und auch nicht unterstellt, dass es sich wie ein klassisches ARPG spielt.


    ist jedenfalls das es sich absolut nicht wie ein ARPG in klassischem Sinne spielt.

    Und wie einen Hybriden bewirbt es Amazon auch, wie auf dem vorangegangenen Screenshot zu sehen ist. Übrigens die lächerliche Fachpresse redet auch von einer Mischung. Niemand hat gesagt es sei ein klassisches ARPG, oder es würde sich genauso spielen.


    ------------




    Und ja ein Dark Souls ist auch ein Action Rollenspiel, weshalb dieser Begriff einfach sehr breit aufgestellt ist.